Kinesiologie / Regulationsdiagnostik

„Den Menschen als Gesamtheit sehen und behandeln.“

Die Kinesiologie beschäftigt sich genau mit dieser Gesamtheit –  der ganzheitlichen Behandlungsmethode. Das Zusammenspiel von Muskeln, Knochen und Nerven und ihren Einflüssen auf die Körperhaltung und Bewegungsabläufe.  Auch die seelischen und geistigen Körperebenen spielen in dieser Behandlungsmethode eine wichtige Rolle. Bei der kinesiologischen Austestung geht es darum, das momentane energetische Ungleichgewicht des Körpers zu erkennen und  auszugleichen. Den  Patient individuell, auf sein aktuelles Befinden hin, testet und behandeln.


Mögliche Anwendungsgebiete sind:

  • Allergien und Nahrungsmittelintoleranzen
  • Störfelder durch Narben, erkrankte Organe oder Zähne
  • Schadstoff- und Schwermetallbelastungen z. B. mit Quecksilber
  • Kiefergelenksproblematiken und Veränderungen des Bisses
  • chronische Müdigkeit und Erschöpfungszustände
  • Kopfschmerz, Migräne, Tinnitus
  • strukturelle Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates, z.B. Wirbelsäulen-/Bandscheibenprobleme, Arthrose usw.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.